Ärztegesellschaft des Kantons Luzern

Gründung am 11. September 1811 in Sursee auf Initiative des Amtsphysicus Thalmann von Marbach. Erster Präsident wird Medizinaldirektor Dr. Karl Gloggner von Luzern.

 

Organisationsreglement von 1812 ist u.a. zu entnehmen

«Wenn dieses Bedürfnis eines ärztlichen Vereins im allgemeinen so lebhaft gefühlt wird, so muss es in unserem Vaterlande doppelt fühlbar sein, in einem Lande, wo Unwissenheit, Aberglaube, Vorurteile und das üppig wuchernde Unkraut der Afterärzte dem Emporkommen der wahren Heilkunde so mächtige Hindernisse entgegensetzen; in einem Lande, wo der wissenschaftliche Arzt der Unterstützung, welche civilisierte Staaten dieser göttlichen Kunst angedeihen lassen, entbehrend, den Launen des gemeinen Volkes preisgegeben ist und die Zeit, die er der Wissenschaft widmen sollte, in Nahrungssorgen verlieren muss»

An der Gründungsidee hat sich bis heute nichts geändert. Die kantonale Ärztegesellschaft hat sich die Aufgabe gestellt:

  • eine qualitativ einwandfreie ärztliche Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten 
  • die Gesundheitspolitik des Kantons mitzugestalten 
  • die Interessen des Standes in politischer und ökonomischer Hinsicht wahrzunehmen 
  • die Kollegialität unter den Mitgliedern zu fördern

Der Vorstand der Gesellschaft nimmt diese Interessen wahr, legt verbindliche Richtlinien fest, schliesst Verträge mit Dritten wie Kostenträgern ab und sorgt für die permanente Fortbildung der Mitglieder.

Dem engern Zusammenschluss der Mitglieder dient die Aufteilung in die Sektionen Stadt, Gäu und Entlebuch.

Kontaktadresse und Sekretariat

Sekretariat der Ärztegesellschaft des Kantons Luzern

Susanne BürkiTel.: 041 410 88 85
Schwanenplatz 7Fax: 041 410 80 60
6004 Luzernsekretariat(at)aerzte-lu.ch





© VZAG - Vereinigung Zentralschweizer Ärztegesellschaften, Kontakt